SVP Bischofszell nominiert Matthias Fröhlich und verschiebt 50 Jahr Jubiläum

An der ersten Vorstandssitzung der SVP Bischofszell mussten mehrere aufgegleiste Termine verschoben und angepasst werden.

An der ersten Vorstandsitzung der SVP Bischofszell nach den Lockerungen ging es darum zu ordnen was dringend, möglich oder gar abgesagt werden muss. So hat der Vorstand entschieden die Feierlichkeiten zum 50 jährigen Bestehen der SVP Bischofszell und Umgebung auf nächstes Jahr zu verschieben. Der neu aufgegleiste Anlass wird auf Ende August 2021 angesetzt und entsprechend 50+1 Jahr gefeiert. Der Vorstand war sich einig das unter den gegebenen Umständen und Auflagen kein erfreutes Fest organisiert werden kann.

Mit einstimmigem Entscheid hat der Vorstand die provisorische Nomination und Empfehlung für Matthias Fröhlich als Stadtrat vorgelegt. Man ist sich einig, dass die SVP als wählerstärkste Partei in Bischofszell Anrecht auf 2 Sitze im Stadtrat hat. Als selbständiger Arbeitgeber bringt Matthias Fröhlich auch die notwendige Weitsicht und das unternehmerische Gedankengut mit in den Stadtrat. Die offizielle Nomination wird an der neu auf Dienstag den 11. August 2020 festgesetzten Jahresversammlung traktandiert. Die Jahresversammlung wird bei Eugen und Brigitt Schmid in der Rehalp stattfinden. Nebst den statutarischen Geschäften wir SVP Nationalrat Manuel Strupler eingeladen um über die kommenden Abstimmungen vom 27. September zu informieren.